Angebote zu "Motorradständer" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Motorradständer - geeignet für Raddurchmesser 1...
44,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser robuste Motorradständer ist vielseitig einsetzbar. Ob zum Abstellen in der Garage, als Montagestütze oder auch als Transportsicherungshilfe. Durch die stabile Stahlkonstruktion bietet er stets sicheren Stand für Motorräder nahezu aller Radgrößen. Highlights Robustes und belastbares Metallgestell Rutschfeste Füße 5-fach verstellbar Farbe: rot Technische Details Geeignet für Radbreite: 90-130 mm Geeignet für Raddurchmesser: 17“-21“ Länge: ca. 800 mm Breite: ca. 460 mm Radaufnahmeschiene (konisch): ca. 170 x 55 mm Farbe: rot Gewicht: ca. 8 kg Material: Metall Lieferumfang 1 Motorradständer Hinweis Achtung: Bei Verwendung als Unterstützung beim Transport sind unbedingt zusätzliche Sicherungen durch Sicherungsgurte etc. erforderlich. Kunden suchten auch: Motorradhalterung, Veloständer, Anlehnbügel, Hinterbauständer, Motorradbügel

Anbieter: ManoMano
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Motorradständer - geeignet für Raddurchmesser 1...
39,47 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser robuste Motorradständer ist vielseitig einsetzbar. Ob zum Abstellen in der Garage, als Montagestütze oder auch als Transportsicherungshilfe. Durch die stabile Stahlkonstruktion bietet er stets sicheren Stand für Motorräder nahez

Anbieter: Rakuten
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Motorradständer Radhalter Motorrad Ständer für ...
65,93 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Motorradständer passt für Motorräder für Vorderrad-Reifenbreiten von 110-130mm mit Raddurchmesser ca. 530-670mm. Er ist ideal für ein stabiles und einfaches Aufbocken sowie einen sicheren Transport Ihres Motorrads. Der Rahmen

Anbieter: Rakuten
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Motorradständer Radhalter Motorrad Ständer für ...
61,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Motorradständer passt für Motorräder für Vorderrad-Reifenbreiten von 110-130mm mit Raddurchmesser ca. 530-670mm. Er ist ideal für ein stabiles und einfaches Aufbocken sowie einen sicheren Transport Ihres Motorrads. Der Rahmen des Ständers besteht aus robustem und pulverbeschichtetem Hochleistungsstahl. Dank seiner Einstellbarkeit kann er zu Reifen in verschiedenen Größen gut passen. Außerdem ist er einfach zu benutzen. Einfach nur aufbauen, das Motorrad hinnein fahren und Ihr Motorrad steht sicher und stabil. Notiz: Alle Motorräder müssen während des Transports mithilfe des Gurtband gesichert sein. Spezifikationen: Geeignet für Radbreite : 110-130mm Geeignet für Raddurchmesser : 530-670mm 3 einstellbare Bohrungen Material: pulverbeschichteter Stahl Gesamtmaße: 63 x 47,5 x 41 cm (L x W x H) Farbe: rot SKU: 210141

Anbieter: ManoMano
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Motorradständer - geeignet für Raddurchmesser 1...
47,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser robuste Motorradständer ist vielseitig einsetzbar. Ob zum Abstellen in der Garage, als Montagestütze oder auch als Transportsicherungshilfe. Durch die stabile Stahlkonstruktion bietet er stets sicheren Stand für Motorräder nahezu aller Radgrößen.

Anbieter: tectake
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
TrutzHolm® Motorradständer Motorradwippe Montag...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Motorradständer Ideal für den sicheren Transport Ihres Motorrades! Ob Transport, Abstellen, Wartungs-, Montage- oder Reinigungsarbeiten an Ihrem Zweirad. Dieser Roller- und Motorradständer der Marke Trutzholm®, eignet sich bestens für all diese Einsätze. Die stabile Konstruktion, sorgt dabei für einen festen Stand und schützt Ihr Zweirad vor dem Umkippen. Durch die vorhandenen Bohrungen, kann dieser Ständer auch auf einem Anhänger montiert werde und ermöglicht dadurch einen sicheren Transport. Mit den beiliegenden Ösen, kann das Fahrzeug zusätzlich durch Spanngurte gesichert werden. Dieser Ständer ist somit ein optimaler Allrounder für alle die viel Zeit mit der Pflege Ihres Zweirads verbringen oder dieses gern in den Urlaub mitnehmen. Eigenschaften: Radgröße: ca. 17" - 21" Radbreite: ca. 90 mm - 130 mm Aufnahmen höhen (dreifach) / längenverstellbar (fünffach) stabiles Stahlkonstrukt universal einsetzbar für Motorräder oder Roller sicherer Halt des Fahrzeuges Gewicht ca: 7,8 kg 4

Anbieter: ManoMano
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Motorradstaender Radhalter Motorrad Staender fu...
108,16 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Motorradständer passt für Motorräder für Vorderrad-Reifenbreiten von 110-130mm mit Raddurchmesser ca. 530-670mm. Er ist ideal für ein stabiles und einfaches Aufbocken sowie einen sicheren Transport Ihres Motorrads. Der Rahmen

Anbieter: Rakuten
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Motorradheber 680kg Motorradhebebühne Montagebo...
82,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Motorrad Hebebühne 680 kg Ein M uss für jeden Schrauber und Werkstatt! Die Motorrad Hebebühne passt sehr gut für Cruiser mit flacher Bauform aber natürlich auch für viele andere Produkte die angehoben werden sollen, wie zum Beispiel andere Motorräder, Enduros, Quad, ATV, Motoren, Getriebe und vielen mehr. Dank zweier stabiler M12 Bolzen mit bequemer Hand-Bedienung lässt sich die Hebebühne hochstellen, damit ein Wegrollen verhindert wird. Auch optimal geeignet für den mobilen Einsatz, dank seiner kompakten Bauform. Bequemes, stufenloses Heben und Senken dank zweier Fußhebel an der Hydraulikpumpe. Dank je zwei Bock- und Lenkrollen aus Metall mit 60 mm Durchmesser mobil im Einsatz. Dank dreifach einsetzbarer Sicherungsbügel (gegen unbeabsichtigtes Absenken) auch als Motorradständer zu nutzen, um den Reifen und Federelemte im Winter die Dauerlast zu nehmen. Die Hebebühne ist bis auf den Hydraulikzylinder, dem Sicherungsbügel, Fußpedal und Handgriff vormontiert und in wenigen Minuten

Anbieter: ManoMano
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Motorradtechnik
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 60. Kapitel: Motorrad, Zweirad mit Frontantrieb, Vollschwingen-BMW, Speiche, Integral-ABS, Desmodromik, Motorradreifen, Teleskopgabel, VTEC, Sattelstütze, Pocket Bike, Monocoque, Honda CBS, Kettenschutz, Montageständer, Killschalter, Kettenschmierung, Ritzel, Dekompressionshebel, Daumenbremse, Vollschwingen-Fahrwerk, Lenkkopfwinkel, Puch-Zweitakt-Doppelkolbenmotor, Trapezgabel, Anti-Hopping-Kupplung, Springergabel, Mosquito-Motor, Motorradständer, Lenkerschlagen, Nippelspanner, Hinterradschwinge, Radstand, Fussschalthebel, Telelever, Duolever, Kupplungsdeckel, Langschwingengabel, Bremshebel, Schwinghebelgabel, Kardanantrieb, Fahrwerksgeometrie, Topcase, Seitenführungskraft, Lenkungsdämpfer, Chattering, Schräglagenfreiheit, Gabeldichtring, Gabelbrücke, Wasted Spark, Gasdrehgriff, Griffheizung, Fussraste, Satteltank, Sturzbügel, Prismenbuchse, Schaltwippe, Orbitalrad, Lenkerflattern, SRAD, Sturzpad, Motorradgabel, Doppelscheinwerfer, Tetralever, Pendelgabel, Gilstern, Frontmaske, Primärantrieb, Electronic Suspension Adjustment, Blattfedergabel, Gazda-Lenker, Sekundärantrieb. Auszug: Das Motorrad (amtliche Bezeichnung in Deutschland: Kraftrad; Kurzform bei deutschen Behörden und als Selbstbezeichnung der 'Kradler': Krad; historische Bezeichnung: Motorzweirad; in der Schweizerdeutschen Umgangssprache: Töff) ist ein einspuriges Kraftfahrzeug oder Zweirad, üblicherweise mit einem bis zwei Sitzen. Am 1. Januar 2011 waren in Deutschland insgesamt 3,83 Millionen Krafträder zugelassen (in der Schweiz per 30. September 2009: 642.777 Motorräder). BMW S 1000 RR Reitwagen 1885 von Daimler Erstes Serien-Motorrad 1894 von Hildebrand und Wolfmüller Motorrad Cyklon um 1900Die Erfindung des Zweirads wird Karl Drais zugeschrieben, der 1817 eine Laufmaschine zum Ersatz für Pferde erfand. 1820 schrieb er, dass er Pferde 'durch die Dampfmaschine selbst noch mehr zu übertreffen getraue.' Beim nächsten Entwicklungsschub fuhren Dampfmotorräder in Frankreich und den USA. Louis Perreaux' Dampfveloziped als Zweirad 1871 (patentiert seit 1868) ist erhalten, für das Dreirad gab es 1878 einen Verkaufskatalog. Wie viele Fahrzeuge verkauft wurden, ist nicht bekannt. In Roxbury, Massachusetts, baute um 1870 Sylvester Roper mehrere Dampfvelozipede und stellte sie gegen Eintritt aus. Gottlieb Daimler baute 1885 in den 'Reitwagen' als Versuchsträger einen Benzinmotor ein, dieser war aber wegen der seitlichen Stützräder kein Motorrad im engeren Sinn. Erstes Serien-Benzinmotorrad war die Hildebrand & Wolfmüller von 1894. Dieser Hersteller verwendete erstmals den Begriff 'Motorrad' und liess ihn patentrechtlich schützen Indian in den USA war das erste Unternehmen, das Motorräder in industriellem Massstab herstellte. Mit den technischen Verbesserungen wurde das Motorrad wesentlich einfacher benutzbar. Wesentliche Entwicklungen gingen aus von seit 1914 Bis zum Ersten Weltkrieg war Indian die weltweit grösste Motorradfabrik. Danach wurde dieser Titel an Harley-Davidson weitergegeben, ab 1928 an DKW und nach dem Zweiten Weltkrieg an NSU. Seit dem Anfang der 1970er Jahre bis heute (Stand 20

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot